Fastensuppe am 21.03.2021
 
Im vergangenen Jahr musste unser Fastensuppenessen Corona bedingt ausfallen. 
So haben wir uns für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht und uns an dem diesjährigen Misereor-Slogan orientiert. Es gab eine Fastensuppe -traditionell, aber anders-, in diesem Jahr nämlich "To-Go / zum Mitnehma" mit Wurst und Semmel.  Ab 11:00 konnte die Suppe nach Vorbestellung im Pfarrhof abgeholt werden. Um Staus zu vermeiden und Abstände sicher einhalten zu können waren die einzelnen Stationen weit verteilt. Bereits beim Betreten des Pfarrhofs wurden die „Kunden“ auf die geltenden Coronaregeln wie Mund-Nasenschutz und Abstand hingewiesen. Wer wollte, konnte sich auch eine Suppe bequem und coronakonform nach Hause liefern lassen. Vielen Dank all den vielen Pfarreimitgliedern, die unser Angebot angenommen und so dazu beigetragen haben, dass wir wieder eine schöne Spende an das Misereor Hilfswerk machen konnten. Denn der Erlös aus dem Fastensuppenessen geht zu 100% an Misereor. Danken möchten wir auch unseren „Lieferanten“ für die Unterstützung und Spenden.
 
20210321 110413
 
Onlinevortrag am 18.03.2021
 
"Bolivien im Fokus der Misereor-Fastenaktion - Einblicke in ein ziemlich unbekanntes Land" 
 
Am 18.03.2021 nahmen uns Prof. Dr. Bernhard Bleyer (TH Deggendorf) und Pfarrer Martin Nissel in einem Online Vortrag mit Bildern mit auf eine interssante Reise über das „Themenland“ der diesjährigen Misereor-Fastenaktion „Bolivien". Sie gaben einen kleinen Überblick über Land und Leute - und bezogen aktuelle Herausforderungen durch die Umweltzerstörung mit ein. In diesem Zug stellten Sie auch den Verein "Kinderhilfe AMANECER e.V." vor. Prof. Dr. Bernhard Bleyer (TH Deggendorf) und Pfarrer Martin Nissel (Straubing St. Josef, vorher Siegenburg) verbrachten 1999/2000 ein Studienjahr in dem lateinamerikanischen Land. Seither hat sie Bolivien nicht mehr losgelassen. Sie gründeten im Jahr 2000 den Verein "Kinderhilfe AMANECER e.V." zur Unterstützung eines Straßenkinder-Projektes in Cochabamba.
 
Coronainfo, Stand 20.11.2020
 
Liebe Kolpinger/-innen, Liebe Besucher-/innen unserer Homepage,
 
weiterhin gilt, dass sich aktuell die Corona-Lage und die damit verbundenen Maßnahmen stetig weiter entwickeln. Ob bzw. welche Lockerungen oder aber auch Verbote es gibt bzw. geben wird, hängt tagesaktuell von den politischen Entscheidungen ab.Auch wir entscheiden daher immer wieder neu, ob bzw. welche Veranstaltungen abgesagt werden müssen oder ob evtl. Veranstaltungen doch stattfinden können. Wir versuchen derzeit hauptsächlich "Outdoor-Veranstaltungen" durchzuführen, für die wir ein Hygienekonzept erstellt haben, das ab sofort gilt. Das PDF hierzu findet Ihr hier: Hygienkonzept der KF Abensberg für Outdoorveranstaltungen. Wir halten Euch auch weiterhin über unsere Homepage aktuell informiert, welche Veranstaltungen abgesagt wurden und welche ggf. stattfinden.
Bleibt bitte weiterhin gesund.
Treu KolpingVorstandschaft der KF Abensberg
 
Jahresrückblick 2020 und Ausblick auf die neuen Termine
 
Auch wenn unsere JHV in diesem Jahr ausfallen musste, möchten wir dennoch mit euch auf das Jahr 2020 zurückblicken. Für alle interessierte haben wir einen kleinen Jahresrückblick zusammengestellt. Diesen findet ihr hier oder im Reiter "Galerie" unter -Jahresrückblick 2020-. Am 13.12.2020 um 10:00 Uhr haben wir unseren Kolping Gedenkgottesdienst in der Klosterkirche gefeiert. Hier findet Ihr den Link, um diesen nochmals anzusehen (auch für die, die nicht dabei sein konnten): LINK
Auch wenn Corona derzeit Planungen schwierig bis unmöglich macht, haben wir aus dem Vorstandsteam dennoch wieder ein reichhaltiges und interessantes Programm für 2021 zusammengstellt. Den PDF Flyer gibt es schon jetzt hier bzw. im Reiter Termine hier auf unserer Hompage. Bittet beachtet, dass es sich hier um Planungen handelt, die je nach Coronalage geändert werden können/müssen. Wie schon in den vergangenen Jahren, halten wir Euch über unsere Homepage aktuell informiert.
 
Kolping ist mir heilig, Petition des Kolpingwerkes
 
Am 27. Oktober 2021 feiert das Kolpingwerk das 30-jährige Jubiläum der Seligsprechung Adolph Kolpings. Dies ist ein großartiges Ereignis! Und Grund für viele Kolpingschwestern und -brüder weltweit, für die Heiligsprechung unseres Verbandsgründers zu beten. Aus diesem Grund hat das Kolpingwerk einen Petition zur Heiligsprechung von Adolpf Kolping ins Leben gerufen, an der auch Ihr teilnehmen könnt. Mehr Info´s findet Ihr unter diesem Link: https://petition-kolping.com/de/